Bau und Entstehung der Brücke

Bau und Enstehung der Brücke

Die Geierlay - Wie alles anfing

Die Idee zum Bau einer Hängeseilbrücke wurde erstmals 2006 im Rahmen eines bürgeröffentlichen Workshops der Dorferneuerung zur Entwicklung der Ortsgemeinde Mörsdorf formuliert und zunächst als „nicht realisierbar“ verworfen. 2010 griffen die drei Mörsdorfer Ingo Börsch, Hans-Peter Platten und der jetzige Ortsbürgermeister Marcus Kirchhoff die Idee auf und trieben sie in einer ehrenamtlichen Projektgruppe engagiert voran.

Brückenträumer: (v.l.n.r). Marcus Kirchhoff, Hans-Peter-Platten, Ingo Börsch

Im April 2010 wurde vom Gemeinderat der Grundsatzbeschluss zum Bau der Brücke gefasst und anschließend eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.
Diese kam zu dem Schluss: Die Brücke ist realisierbar. Bis zum Baubeginn vergingen noch einige Jahre. Vor allem die Finanzierung musste gesichert sein. Dank Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz und den Europäischen Fonds für die ländliche Entwicklung sowie durch Spenden der umliegenden Ortsgemeinden und der Verbandsgemeinde Kastellaun stand die Finanzierung Anfang 2014 und es konnte mit den konkreten Planungen begonnen werden.
Nach dem Bauantrag vom 23.12.2014, dem anschließenden Ausschreibungs- und Vergabeverfahren wurde am 26. Mai 2015 mit dem Bau begonnen. In einer Rekordzeit von knapp 6 Monaten wurde die Geierlay dann letztlich errichtet.

Bei Planung und Bau der Hängeseilbrücke Geierlay war eine Vielzahl an Unternehmen beteiligt. Prüfung der Machbarkeit, Naturschutzfachliche Gutachten, Landschaftsbildanalyse, statische Berechnungen, Bodengutachten und vieles mehr gingen dem eigentlichen Bau der Hängeseilbrücke voraus.

Der Bau der Hängeseilbrücke ist in über 30 eindrucksvollen YouTube Videos von unserer „menschlichen Baustellenkamera“ Gunter Weber von der Firma GM-Film dokumentiert worden.

Hier geht’s zu den Videos!

AKTUELLE HINWEISE

Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus

Ab dem 1. April 2021 (OSTERN)
ist die Hängeseilbrücke Geierlay
b.a.w.
KOMPLETT GESPERRT

Es tut uns leid!
Im Augenblick stecken wir fest im Labyrinth verschiedener Hygieneverordnungen und deren Auslegungsmethode durch Gremien und Behörden von der Kreisverwaltung bis hinauf zum Land Rheinland-Pfalz.
Wir schauen nicht tatenlos zu, aber im Augenblick gibt es noch keine konkrete Lösung für unser Problem.

In unserem Zeugnis wird später stehen:
„Sie haben sich stets bemüht die Brücke wieder zu öffnen.“

 

Effective from 1st April 2021 (EASTERN)
the Geierlay suspension bridge is
COMPLETELY CLOSED!

We are sorry!
At the moment we are stuck in the labyrinth of different hygiene regulations and their method of interpretation by committees and authorities from the district administration up to the state of Rheinland-Pfalz.
We are not standing idly by, but at the moment there is no concrete solution to our problem.

Our report card will say later:
„You have always tried to reopen the bridge.“

 

Seit dem 01.11.2020 ist die Hängeseilbrücke Geierlay
nur noch in einer Richtung
von Mörsdorf nach Sosberg begehbar!

Sie können für den Rückweg nur den Wanderweg Geierlayschleife (6,4km lang, mittelschwer, 150 Höhenmeter) nutzen.
Betreten der Brücke auf eigene Gefahr!

Es gilt seit dem 1. März 2021 eine ausgeweitete Maskenpflicht:

  1. Auf der Hängeseilbrücke Geierlay und auf den unmittelbar zur Brücke führenden Wanderwegen vor der Brücke (Brückenkopf und Zuwegung).

  2. Innerhalb der Ortslage Mörsdorf auf den gebührenpflichtigen Besucherparkplätzen P1 Besucherzentrum, P2 Windorfer Straße und P3 Sportplatz, ein- schließlich der öffentlichen Toiletten und des unmittelbaren Umgebungsbereiches.

Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkung, mit der wir die Komplett-Sperrung der Brücke verhindern können.

Effective from 01.11.2020 you can cross the Geierlay suspension rope bridge only in ONE direction
from Mörsdorf to Sosberg!

 To get back to Mörsdorf you can only use the hiking trail “Geierlayschleife” which is 6,4km long.
Cross bridge at your own risk!

Since March 1, 2021, an expanded mask requirement is valid:

  1. On the Geierlay suspension bridge and on the hiking trails leading directly to the bridge in front of the bridge (bridgehead and access road).

  2. Within the local area Mörsdorf on the chargeable visitor parking lots P1 Visitor Center, P2 Windorfer Straße and P3 Sportplatz, including the public toilets and the immediate surrounding area.

We ask for your understanding for this restriction, with which we can prevent the complete closure of the bridge.

DER FRÜHLING KOMMT.
Wir freuen uns, wenn Sie nach Mörsdorf kommen und die Brücke besuchen!
Leider ist dort wegen der Einbahn-Regelung an Wochenenden mit Warteschlangen zu rechnen.

Nicht alle können es sich so einrichten – aber falls doch:
KOMMEN SIE DOCH EINFACH MAL MITTEN IN DER WOCHE!